Tasker Im Fokus: Chim U.

Chim U. entschied sich aufgrund der Empfehlung einer Freundin fürs Tasken. Sie fühlte sich überlastet und nicht wertgeschätzt und suchte nach einer sinnvollen Arbeit, die ihr während der COVID-19-Pandemie Flexibilität und finanzielle Freiheit ermöglichen konnte. Als sie sich 2020 bei TaskRabbit registrierte, konnte sie ihre Arbeit und ihre Karriere selbst in die Hand nehmen.

Warum bist du Tasker geworden?     

Ich nahm Jobs über andere Plattformen an, aber ich fühlte mich überlastet und nicht wertgeschätzt. Ich hoffte, dass TaskRabbit es mir ermöglichen würde, meine finanziellen Ziele zu erreichen, und so war es dann auch.

Wie hast du von TaskRabbit erfahren? Was an TaskRabbit hat im Vergleich zu anderen Plattformen dein Interesse geweckt?       

Nachdem ich von meinem Ärger mit anderen Plattformen erzählte, schlug mir eine Freundin vor, mich bei TaskRabbit zu registrieren. So wie sie darüber sprach (Tasker können ihre eigenen Stundensätze festlegen, ihre Arbeitszeiten frei wählen und sich einen festen Kundenstamm aufbauen), musste ich es einfach selbst ausprobieren. Ich bedauere nur, dass ich nicht schon früher von TaskRabbit gehört habe.

Hast du noch andere Jobs oder Hobbys?      

Wenn ich nicht gerade taske, dann gehe ich gerne meinem Hobby nach: Kochen. Manchmal koche ich sogar Mahlzeiten für meine Kunden, weil es mir so gut gefällt (und es mir auch Spaß macht, etwas für andere zu tun).

Wie hast du dir deine Fähigkeiten angeeignet?         

Ich habe online einige Grundlagen über das Erledigen von Tasks aus der Kategorie Reinigung gelernt, aber den Großteil meines Wissens habe ich mir in den letzten sechs Jahren durch hart verdiente Erfahrungen angeeignet.

Welche wichtigen Erkenntnisse hast du gesammelt, seitdem du die App nutzt?      

Ich habe gelernt, dass jeder Kunde andere Bedürfnisse und Vorlieben hat. Ich genieße es, herauszufinden, was sie sich wünschen, und dann alles zu tun, um diese Wünsche so gut wie möglich zu erfüllen – einen Kunden glücklich zu sehen, macht mich sehr glücklich.

Verrätst du uns, wie du dir deine Karriere bzw. dein Geschäft auf TaskRabbit aufgebaut hast?

Ich bewerbe mich selbst, indem ich optimistisch bin und jeden Task sehr gewissenhaft erledige. Ich gebe immer mein Bestes. Wenn ich einen Task erledigt habe, frage ich meine Kunden stets freundlich, ob es noch etwas gibt, bei dem ich ihnen helfen kann, und stelle sicher, dass sie mit dem Endergebnis zufrieden sind.

Kannst du beschreiben, wie TaskRabbit dein Leben verändert hat?

Ich hätte nicht gedacht, dass man über die TaskRabbit Plattform so hohe Umsätze erzielen kann, wie ich es mittlerweile tue – all das verdanke ich meiner harten Arbeit. Ich setze mir selbst monatliche Ziele für meine angestrebten Umsätze, und dann mache ich mich mit Begeisterung und Selbstvertrauen an das Erreichen meiner Ziele. Jeden Monat sage ich mir, dass ich das schaffen kann und ich es schaffen werde.

Gibt es einen Task, der dir im Gedächtnis geblieben ist, oder ein Projekt, auf das du besonders stolz bist?

Ich hatte mal eine Kundin, die so zufrieden mit meiner Arbeit war, dass sie mir ein nigelnagelneues Sofa schenkte, das sie selbst nicht gebrauchen konnte, zusammen mit einer Kaffeemaschine von Keurig. Ich hatte das Gefühl, an diesem Tag im Lotto gewonnen zu haben!

Hast du ein Spezialgebiet, für das dich die Kunden buchen?

In ihrem Feedback merken die Kunden immer wieder an, wie kommunikativ ich vor, während und nach jedem Task bin. Ich lege Wert darauf, bei jedem Schritt mit den Kunden transparent zu kommunizieren, und ich freue mich, dafür anerkannt zu werden.

Was ist dein Erfolgsrezept als Tasker?          

Ich bin jederzeit bereit. Wenn ich eine Task-Einladung erhalte, mache ich mich direkt auf den Weg und fange an zu arbeiten.

Hast du Tipps für Kunden, die zum ersten Mal einen Tasker buchen?          

Man sollte so viele Details zum Task angeben wie möglich. Es hilft dem Tasker zu verstehen, wie er am besten die Wünsche des Kunden erfüllen kann. Außerdem sollte man sein Smartphone griffbereit halten, wenn der Tasker über den Chat in der App antwortet!

Welche Interessen oder Hobbys hast du neben dem Tasken?           

Ich habe drei Kinder und liebe es, mit ihnen zu reisen. Außerdem finde ich Freude am Schwimmen, Gartenarbeit und Backen.

Chims Geschichte erinnert uns daran, dass es sehr einfach ist, als Tasker erfolgreich zu sein. Chim konzentriert sich darauf, jeden Task in der Kategorie Reinigung fröhlich, gewissenhaft und vor allem zur Zufriedenheit ihrer Kunden zu erledigen. Dadurch konnte sie Hunderte von Tasks erledigen, sich nahezu perfekte Tasker-Bewertungen verdienen und einen Ruf für erstklassigen Service aufbauen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s