Tasker im Fokus: Yuri D.

„Geht beim Abmessen systematisch vor.“ „Stellt nützliche Fragen und macht gute Vorschläge.“ „Hat zwei schwere Spiegel aufgehängt – bei einem davon bedurfte es wahrlich akrobatischer Fähigkeiten.“  Richtig: Yuri D. ist auf Wand-Montage-Tasks spezialisiert! 

Neben dem Studium, Auftritten als Stand-up-Comedian und dem Bauen von Möbeln in seiner Freizeit war Yuri in den letzten fünf Jahren in verschiedenen Kategorien als Teilzeit-Tasker tätig. Inzwischen kennt er sich bestens mit Wandtypen und Werkzeugen aus und hat richtig Spaß an Tasks dieser Art. Somit ist er die ideale Wahl für Kunden, die Wand-Montagen aller Art benötigen. 

Lies weiter und erfahre, wie Yuri sich bemüht, immer mehr dazuzulernen und sich stetig zu verbessern. 

Warum bist du Tasker geworden?

Ich war arbeitslos und hatte Schwierigkeiten, neben dem Vollzeitstudium einen Job mit flexiblen Zeiten zu finden.

Was an TaskRabbit hat im Vergleich zu anderen Plattformen dein Interesse geweckt?

Ich wollte mit meinen Händen arbeiten, um etwas Neues zu bauen und zu erschaffen. Außerdem wollte ich mehr über Arbeiten rund ums Haus lernen und darüber, wie ich Dinge selbst erledigen kann, um für meine Zukunft als Ehemann und Vater gerüstet zu sein!

Hast du noch andere Jobs oder Hobbys?

Ich gehe zur Uni, um Therapeut zu werden. Außerdem schreibe und produziere ich Songs zusammen mit meinen Freunden. Früher – vor Corona – habe ich mehr im Bereich Stand-up-Comedy gemacht und auch Sketche gedreht. Aber es war gar nicht so leicht, dafür zwischen den Semestern Zeit zu finden!

Wie hast du dir deine Fähigkeiten angeeignet?

Ehrlich gesagt vor allem durch Ausprobieren zu Hause. Um für meine Kunden beste Arbeit zu leisten, recherchiere ich immer, welche Materialien für den jeweiligen Job am besten geeignet sind und wie ich mein Werkzeug am besten einsetze. Am Anfang habe ich meinen Stiefvater um Rat gefragt, aber inzwischen kenne ich mich besser aus als er.

Welche wichtigen Erkenntnisse hast du gesammelt, seitdem du die App nutzt?

Effizienz! Mit den richtigen Werkzeugen kann man mehr in kürzerer Zeit erledigen und dann mit einem anderen Task fortfahren. Der Einsatz der richtigen Werkzeuge verhindert auch, dass die Handgelenke durch das viele Schrauben und Biegen zu sehr beansprucht werden. Die sind zwar teuer, aber es lohnt sich.

Verrätst du uns, wie du dir deine Karriere bzw. dein Geschäft auf TaskRabbit aufgebaut hast? 

Mit Ehrlichkeit. Ich bin hier, weil ich weiß, was ich tue. Und der Kunde braucht jemanden, der bezahlbar ist und weiß, wie man es macht. Ich biete Zeiteffizienz und guten Kundenservice. Ich frage meine Kunden von Anfang bis Ende des Tasks mehrmals, was sie erledigt haben wollen und wie. Es macht keinen guten Eindruck, wenn man nach dem Erledigen eines Tasks einen Kunden zurücklässt, der gar nicht versteht, was man eigentlich gemacht hat. Man muss die Kunden zum Lächeln bringen!

Kannst du beschreiben, wie TaskRabbit dein Leben verändert hat? 

Ja! Ich kann auf eine eigene Wohnung sparen und Geld investieren – superwichtig. Dank des Taskens habe ich die Zeit und die Flexibilität, um zu studieren, ohne dass ich mir Gedanken darüber machen muss, wer mich einstellen wird, wenn ich mir mal eine ganze Woche oder auch zwei freinehmen muss, um zu lernen.

Gibt es einen Task, der dir im Gedächtnis geblieben ist, oder ein Projekt, auf das du besonders stolz bist? Oder konntest du besondere Beziehungen mit Kunden oder anderen Taskern aufbauen, von denen du uns gerne erzählen möchtest?

Einige Kunden buchen mich erneut für umfassendere Tasks, das freut mich riesig! Die harte Arbeit zahlt sich nicht nur in Form von Einkommen, sondern auch durch Vertrauen aus. Und Trinkgeld ist immer eine tolle Bestätigung! Das Lächeln, das ich einem Kunden ins Gesicht zaubern möchte, ist das Lächeln, das ich zusammen mit einem Trinkgeld bekomme ^_^

Hast du ein Spezialgebiet, für das dich die Kunden buchen?

Wand-Montage! Ich habe gelernt, wie man Wand-Montagen an verschiedenen Wandtypen und mit vielen verschiedenen Werkzeugen und Schrauben bzw. Dübeln durchführt. Es macht wirklich Spaß und ist noch immer herausfordernd. Wände sind immer knifflig – ich bin immer wieder überrascht, dass jede Wand stets ein wenig anders ist.

Was ist dein Erfolgsrezept als Tasker?

Ich lerne ständig dazu, wie ich meine Fähigkeiten verbessern kann. Ich berücksichtige die Wünsche meiner Kunden und ich weiß, dass die Beziehung zu ihnen fast genauso wichtig ist wie der zu erledigende Task. Einige Kunden möchten sich nicht unterhalten und das ist völlig in Ordnung. Aber momentan genießen die Kunden den zwischenmenschlichen Austausch, vermutlich aufgrund der mangelnden Interaktionen durch die aktuellen Einschränkungen. Deshalb mache ich Scherze, damit sie sich wohler fühlen, wenn ein Fremder ein oder zwei Stunden bei ihnen zu Hause ist.

Welche Interessen oder Hobbys hast du neben dem Tasken?

So viele! Schreiben, Musik, Holzarbeiten, Gaming, Klettern, Fußball, Wandern, Campen, Pflanzen/Hydrokulturen … Es gäbe noch mehr, aber das reicht wohl.

Wir freuen uns, dass das Tasken Yuri eine flexible Art und Weise bietet, um in seine Zukunft zu investieren, indem er neben dem Studium Geld verdienen und sparen kann. Yuri meint: „Man muss die Kunden zum Lächeln bringen!“ – bei uns hat das schon geklappt!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s