#TaskerTuesday–Brandy M.

Brandy M. taskt zwar in vielen verschiedenen Kategorien, doch als ausgebildete Fachfrau für ökologischen Gartenbau erledigt sie natürlich vor allem Gartenarbeiten mit links! Schon beim Lesen ihres Profils fallen einem tausend Projekte ein, für die Kunden sie buchen könnten – von der Beratung über die Gestaltung von Blumenkästen und saisonalen Pflanzkübeln bis hin zum Strauchschnitt von Hand. Lies weiter und erfahre, wie sich die Teilzeit-Taskerin professionell vermarktet.

Was hast du gemacht, bevor du mit dem Tasken angefangen hast?

Das gleiche wie jetzt! Ich bin gelernte Gärtnerin.

Was war für dich der Hauptgrund, dich bei TaskRabbit zu registrieren?

Ich habe mich bei TaskRabbit registriert, um mir etwas dazuzuverdienen.

Welche wichtigen Erkenntnisse hast du gesammelt, seitdem du die App nutzt?

Kläre immer alle Details mit dem Kunden, bevor du einen Task annimmst.

Wie vermarktest du dich Kunden gegenüber?

Ich verteile Visitenkarten und poste Neuigkeiten und Geschichten zu meinen Tasks in sozialen Medien (@TheBostonTasker). Außerdem starte ich bald einen YouTube-Kanal!

Was war dein schönstes Erlebnis oder die bedeutendste Begegnung, die du beim Tasken hattest?

Mein schönstes Task-Erlebnis hatte ich bei einer Kosmetikfirma. Zwei Tage lang habe ich neue Hautpflegeprodukte für Influencer ein- und ausgepackt. Als ich mit dem Task fertig war, habe ich eine Tüte voller Kosmetikprodukte geschenkt bekommen!

Was sind deine besten Tipps und Tricks fürs Tasken? 

Schenke Kunden immer ein Lächeln. Bei Gartenarbeit-Tasks sollte man immer die komplette Ausrüstung dabeihaben, auch wenn man denkt, dass man nicht alles braucht. 

Wie hat TaskRabbit dein Leben verändert? 

Vor der Corona-Pandemie habe ich Vollzeit gearbeitet. Wer weiß, wo ich jetzt wäre, wenn ich nicht TaskRabbit als zweites Standbein gehabt hätte. Bei TaskRabbit kann ich meine eigene Chefin sein, dafür bin ich sehr dankbar.

Welchen Rat würdest du anderen Taskern geben? Was möchtest du gerne von anderen Taskern wissen?

Setzt eure Preise vernünftig an (diesen Rat habe ich vor allem in der Coronazeit befolgt). Habt Geduld. Seid ehrlich und zuverlässig – Kommunikation ist das A und O. Arbeitet einmal im Monat ehrenamtlich. 

Was macht einen guten Kunden aus?

Gute Kunden sagen genau, was sie wollen, kommunizieren klar über den Chat und schicken Fotos zum besseren Verständnis.

Welche Feste/Feiertage/regionalen Traditionen feierst/magst du?

Ich liebe die karibischen Festivals in Boston bzw. Cambridge und Worcester – da gibt es jede Menge Essen, leckere Drinks und es wird viel getanzt!

Es ist beeindruckend, wie Brandy ihre Fähigkeiten genutzt hat, um mit dem Tasken durch die Coronazeit zu kommen. Hast du auch eine Geschichte über das Tasken in Coronazeiten, die du mit der Community teilen möchtest? Dann schreib unten einen Kommentar! 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s