#TaskerTuesday: Deutsch

#TaskerTuesday–Joshua H.

Der Ex-Radrennprofi Joshua H. hat über TaskRabbit die perfekte Work-Life-Balance gefunden – er kann seine Kinder jeden Tag von der Schule abholen und fehlt bei keinem ihrer Wettkämpfe oder Theaterstücke. Doch damit nicht genug: Er verdient auch mehr als bei seinem früheren Bürojob mit festgefahrenen Regeln. Klingt für uns nach einer echten Win-win-Situation! 

Willst du mit eigenen Augen sehen, wie erfolgreich Joshua auf TaskRabbit ist? Dann wirf mal einen Blick auf die Sachen, die er aus Fundstücken zusammenbaut! Ganz nebenbei hat er übrigens auch noch fast 1.000 Umzugshilfe-Tasks abgeschlossen.

2018_RabbitLogo_Icon - Separator

Was war für dich der Hauptgrund, dich bei TaskRabbit zu registrieren?

Nach 15 Jahren habe ich meine Karriere als Radprofi beendet. Ich wollte mich an Drehbüchern versuchen und bin nach dem Besuch der Filmhochschule in New York nach L.A. gezogen. Während ich versuche, mit dem Schreiben Fuß zu fassen, ermöglicht TaskRabbit mir, die Rechnungen zu bezahlen und Arbeit und Privatleben unter einen Hut zu bringen. So kann ich meine Kinder jeden Tag von der Schule abholen. Außerdem bleibe ich als Umzugshelfer fit – wie beim Rennradfahren werde ich dafür bezahlt, mich körperlich zu betätigen.

Wie verkaufst du dich Kunden gegenüber?

Ich bin dein 🛠Freund mit einem Transporter 🛠(wenn du keinen Freund mit einem Transporter hast). Das ist ein simpler Slogan, den ich mir für mich ausgedacht habe, und er scheint bei den Kunden echt gut anzukommen.

Was macht einen guten Kunden aus?

Ich habe ein gutes Gespür dafür, wie Menschen so drauf sind, und finde immer einen guten Draht zu ihnen. Ganz gleich, ob ein Kunde gestresst, freundlich oder verärgert ist – ich stelle mich auf seine Bedürfnisse ein. Das ist eine der Herausforderungen, die ich an diesem Job so liebe.

Welchen Rat würdest du anderen Taskern geben?

Geh niemals auf Konfrontation zum Kunden, das ist ein ganz schlechter Ansatz. Wenn der Kunde ein Problem hat, solltest du als Tasker das Ruder übernehmen und den Task mit viel Geduld in die richtige Richtung steuern.

Welches verborgene Talent hast du?

Ich baue Sachen aus altem Krempel. Für meine Kinder habe ich schon einen Basketballplatz, ein Baumhaus, eine Kletterwand und einen Sportbereich gebaut – alles aus altem Holz, das ich am Straßenrand gefunden habe, und Gegenständen, die Kunden mir geschenkt haben. (Siehe die Bilder oben!)

2018_RabbitLogo_Icon - Separator

Nicht nur wir sind von Joshuas Marke als „Freund mit einem Transporter“ begeistert, sondern offensichtlich auch die Kunden – seine Bewertungen sind herausragend! Schließlich geht es beim Tasken darum, einen positiven Kreislauf zu schaffen: Wer als Tasker selbstbewusst auftritt und gute Arbeit abliefert, bekommt dafür tolle Bewertungen, die wiederum zu neuen Kunden und weiteren Buchungen führen.

0 comments on “#TaskerTuesday–Joshua H.

Leave a Reply

%d bloggers like this: